Infanterieschule - silent-moments photography

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

urban exploring > militär


die verbotene Stadt - Infanterieschule

Damals war dasselbe Land eine Brache, ein gewaltiger Truppenübungsplatz der preußischen Armee. Monströse Häuser wurden errichtet und die Infrastruktur ausgebaut. 1913 zogen schließlich die ersten Soldaten in die fertige Infanterie-Schießschule in Wünsdorf ein. Auch die Nazis und die Russen nutzten den Standort später für ihre Zwecke. Mit dem Abzug der Sowjets 1994 endete die militärische Bedeutung Wünsdorfs. 60.000 Menschen auf dem Weg zurück nach Russland und die Kasernen blieben still zurück.
 
 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü