Oberfinanzdirektion - silent-moments photography

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

urban exploring > verwaltung


Oberfinanzdirektion

Hier hatte die Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit ihren Sitz. Die „Spitzeldichte“ im Bezirk Cottbus war so hoch wie nirgendwo anders in der DDR. Die Cottbuser MfS-Bezirksverwaltung und ihre Kreisdienststellen verfügten 1989 über 2213 hauptamtliche Stasi-Mitarbeiter und 10 600 IM. Im Archiv der Stasi-Unterlagenbehörde in Frankfurt/Oder lagern 3,5 Kilometer Akten aus dem Bezirk Cottbus. Im Dezember 1989 wurde die Behörde durch ein Bürgerkomitee besetzt, die Räume nach und nach versiegelt und die Akten in einem Bunker untergebracht. Trotzdem konnten in den letzten Monaten der DDR viele Unterlagen vernichtet werden. Nach der Wende hatte die Oberfinanzdirektion des Landes Brandenburg ihren Sitz in diesem Gebäude, 2004 räumten die Mitarbeiter ihre Büros.  

Abriss Sommer 2013 

 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü