Verwaltung KRUPP - silent-moments photography

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

urban exploring > verwaltung


Verwaltung Krupp

Die Konzerntochter aus dem Krupp-Imperium geht auf die 1908 gegründete Brückenbauanstalt zurück. Zu ihren Produkten gehörten im Laufe der Jahre diverse Anlagen zur Kohle- und Erzförderung, aber auch Brücken und Großparkhäuser. Der Standort Rheinhausen besaß zwar einen logistischen Vorteil, dennoch wurde nach der Schließung der dort ansässigen Stahlproduktion die Zentrale im Juni 1996 nach Essen verlegt - nun unter dem Label der Krupp-Hoesch Stahl AG. Die Belegschaft war zu diesem Zeitpunkt bereits von ehemals 700 auf 250 Mitarbeiter geschrumpft.
Die alte Verwaltung steht nun schon seit Jahren verwaist als letztes Zeugnis auf Rheinhausener Erde und wird durch Vandalismus zusehends zerstört. Pläne zur Nutzung durch Marktbetriebe wurden nicht umgesetzt.

 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü